06.09.2010

Party, Sonne, Strand = Calella 2010

Hi an alle
Ich bin zurück aus Calella. Vor zwei Wochen ging der Urlaub los. Mit einer 15 Stunden dauernden Busfahrt nach Spanien. Auf dem Weg sind wir durch Lyon gefahren und ich hätte nicht gedacht, dass mir eine französische Stadt mal gefallen würde. Als wir Morgens in Calella ankammen waren es schon 30 Grad und wir nutzten die Zeit um das Meer zu testen. Abends ging dann gleich eine Schaumparty im Oxygen, wo von 0-4 Uhr im Schaum gefeiert wurde.
Am nächsten Morgen verschliefen wir erstmals das Frühstück, was zur Gewohnheit wurde, und chillten den Tag über am Strand. Abends erkundeten wir die Stadt, mit ihrer alten Einkaufsmeile, kleinen Caffees und Souveniershops. Auch am zweiten Abend gings in einen Club. Das Kauai auch genannt Tiki, eine auf Surferstyle und Südsee eingerichtete Disco.
Dienstags bräunten wir uns wieder am Strand, bei Temperaturen von 39 Grad das beste was man machen kann. Da am Abend die H.I.P. war, wir aber keinen Bock auf diese Party hatten, gab es von den Teamern ein kleines inoffizielles Programm. Wir trafen uns um 21 Uhr und liefen zu den Ruinen hoch. Von dort aus konnte man ganz Calella überblicken und wir hatten auch genug zu trinken dabei, was den Abstieg sehr lustig machte.
Am Mittwoch war Party Beach angesagt. Für 35€ wurden wir morgens nach Lloret de Mar gefahren, wo am Strand schon ein Schiff auf uns wartete, um uns zu einer abgelegenen Bucht zu fahren. Wir fuhren vorbei an der steilen Felsenküste der Costa Brava und zahlreichen Villen mit Meerblick. Am Partybeach angekommen erwartete uns eine malerische Bucht, mit glasklarem Wasser. Essen und Trinken gab es umsonst auf einem dafür umgebauten Boot das 10m vom Strand entfernt geankert hatte. Man konnte kostenlos Bananaboat fahren oder das Flyghtboat ausprobieren. Wir nutzten natürlich die Gelegenheit und erprobten uns in beiden Disziplienen. Gegen 17 Uhr gings dann wieder zurück nach Calella. In der Nacht feierten wir im Turisme 35 die letzte der drei Ruf-Discos in Calella und fanden es alle drei echt scheiße dort. Die Musik war gar nicht unser Ding (Zuerst Ballermann-Hits, dann Rocksongs und zuletzt Klassiker aus den 80ern), die Tanzfläche war so groß wie mein Zimmer und die Bar 3mal so groß, achja und ab 2 Uhr lag der Altersdurchschnitt bei 30 oder so, weil plötzlich ne Ü40-Welle reingeschwappt war.
Nachdem wir uns am Donnerstag einen gechillten Tag gemacht hatten, stand am Freitag der Ausflug nach Barcelona an. Doch davon bald mehr. ;)
Gruß Lukas

1 Kommentar:

  1. Hört sich ja richtig geil an der Urlaub. freu mich schon auf den Bericht über Barcelona :)
    So wie es aussieht kommt Calella wohl auch auf meine "Noch unbedingt hin muss Liste" :D
    Wer waren eigentlich die 2 Mädels die auf dem Bild über dem verwackelten Nacht Panoramabild? ;)

    AntwortenLöschen