31.12.2010

Jahresrückblick 2010

Hi an alle
Seit mehr als einem Jahr gibt es jetzt schon meinen Blog und seit mehr als einem Jahr fängt jeder Artikel mit "Hi an alle" an. Heute zum Jahresende möchte ich euch einen kleinen Rückblick auf 2010 aus meiner Sicht als Blogautor geben und euch einige intressante Informationen verraten.
Das Jahr 2010 wird mir wohl noch länger in Erinnerung bleiben. In keinem Jahr zuvor war ich an sovielen verschiedenen Orten. Im Juni war ich in Südengland und London, in den Sommerferien gab es zwei geile Wochen Calella, inklusive Barcelona (eine tolle Stadt) und im Herbst bin ich zum ersten mal in unserer Hauptstadt Berlin gewesen. Es gab Konzerte wie das von Silver und von Rockrainer im Februar. 2010 wurde auch meine CD-Sammlung um einiges Vegrößert was ihr in den verschiedenen Berichten nachlesen könnt (z.B. "The Annual 2010", "In my Blood" von Sharam Jay, "One more Love" und "The Beginning").
Aber nun zu euch. Es gibt einige intressante Fakten über euch und diesen Blog.

6175 Besucher seit Gründung
(Quelle: Google)

5442 Aufrufe 2010
(Quelle: counter-go.de)

Bester Monat: April mit 753 Aufrufen
Zweitbester Monat: Juli mit 696 Aufrufen
Drittbester Monat: Dezember mit 688 Aufrufen
(Quelle: counter-go.de)

Monat mit den meisten Beitägen: Mai (7)
Monat mit den wenigstens Beiträgen: November (1)

Aktuell 195 Leuten gefällt Art-Luxx

Weiblich 43%
Männlich 57%

Aus folgenden Ländern: 
Deutschland 179
USA 7
Östereich 1
Argentinien 1
Bosnien Herzigovia 1
Frankreich 1
Spanien 1
Türkei 1
Thailand 1
Luxemburg 1
Tunesien 1
Ghana 1

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch und ein frohes neues Jahr 2011 :)
Gruß Lukas




























































30.12.2010

Der Distorted Weihnachtsmann

Hi an alle
Nachdem unser Internetanschluss von Dienstag bis Heute kaputt war kann ich euch endlich den Artikel zu den neuen Distorted People Klamotten präsentieren. Wenn ihr die professionellen Fotos sehen oder euch andere T-Shirts anschauen wollt, könnt ihr auf den jeweiligen Titel klicken und kommt direkt zur Distorted People Seite.

Am Samstagmorgen wurde ich von meiner Schwester unsanft mit einem Packetwurf ins Bett geweckt, aber alles hat auch sein Gutes, das lang ersehnte Distorted People Packet war angekommen. Der Online-Versand aus München entstand aus einer Party-Reihe die es auch heute noch regelmässig gibt und verkauft neben Basic-T-Shirts hauptsächlich exklusive Designer-T-Shirts zu erschwinglichen Preisen. Seit einiger Zeit gibt es auch ein Angebot an Schuhen die den bekannten Chucks nachempfunden aber „neuinterpretiert“ gleich noch besser aussehen.
Als ich die T-Shirts und Schuhe bestellte konnte ich mich einfach nicht zurückhalten. Zum
2-Jährigen-Jubiläum gab es zwei Wochen lang alle Artikel für jeweils 9.90€ egal ob T-Shirt (sonst 20€) oder Schuhe (sonst 60€ für hohe und 40€ für halbhohe) es war einfach ein zu geiles Angebot. Im Kaufrausch packte ich fünf T-Shirts und zwei Paar Schuhe in den Warenkorb und bestellte sofort. Es gab in meiner Größe (42) leider nur noch die Türkisen aber die hatte ich schon ewig im Blick also kaufte ich gleich zwei Paar um das Angebot auch auszunutzen. Bei den T-Shirts war ich schon etwas wählerischer aber auch hier war die Auswahl leider stark eingeschränkt.

Die türkisen Beats sind wie gesagt im berühmten Chuckstyle gehalten. Die Sohle ist jedoch grün und an der Ferse ist ein „dp“-Logo angenäht. Die Schnürsenkel sind weiß genauso wie die Gummikappe an der Spitze und auf der Zunge ist „Distorted People“ aufgdruckt. Eine kleine Besonderheit haben die Beats im Vergleich zu den normalen Chucks. Meine Schwester bemerkte: An der Seite gibt es bei beiden Luftlöcher, aber bei den Beats sind darüber kleine Netze gespannt sodas keine Steinchen reinkommen. Diese kleinen aber feinen Unterschiede machen aus den Beats einen extrem stylischen Schuh mit Erfolgspotential. Es sind nicht meine ersten Schuhe von Distortet People vor einem halben Jahr hab ich schon grün/weiße halbhohe Beats gekauft und war mit ihnen sehr zufrieden. Das weiß hatte sich zwar etwas verdunkelt aber zum Glück kann man die Stoffschuhe in die Waschmaschine werfen und sauber waschen.

Das Shirt wurde für das Magazin GQ entworfen und ihr könnt darauf ein Porträt von James Dean sehen. Er war einer der bedeutensten Stil-Ikonen des letzten Jahrhunderts und wurde wahrscheinlich deshalb gewählt. Das Türkis und das Pink passen super zusammen und geben dem Shirt einen einzigartigen Vintage-Look.

„Baby I ♥ You But I Choose Disco“ ist mehr als nur irgendein dummer T-Shirt Spruch. Es ist ein Lifestyle und eine Überzeugung. Die Schrift wirkt wie ein Fenster und zeigt dahinter eine Party- oder Disco-Szene wobei die Wörter durch verschiedene Farben voneinander getrennt sind. Für alle Partylöwen ist dieses Shirt nur zu empfehlen.

Dieses T-Shirt musste ich einfach kaufen. Grün ist meine absolute Lieblingsfarbe und durch nichts zu ersetzen. Das Motiv ist an das legendäre Space Invaders angelehnt, einer der ersten Videospiele und heutzutage ein Klassiker. Ansttat einem Raumschiff ist am unteren Rand jedoch ein DJ-Set das Platten statt Laser schiest. Von den Aliens, über den Highscore bis hin zum Level ist alles gedruckt und versprüht damit wahren Retrocharme gemixt mit ein bischen Partystimmung durch die Turntables.

Ein wirklich ausgefallens Shirt und das ist wahrscheinlich auch der einzige Grund wieso ich es gekauft hab....Kaufrausch eben^^.

Ein Shirt mit Aussage ohne dabei wie ein billiges Sprüche-Shirt rüber zu kommen hat es eine Meinung und zeigt allen was angesagt ist. Party Hart in den Clubs deiner Stadt. Die stylische Variante von Morgens verkatert aufwachen geht nur in diesem Shirt.

Gruß Lukas

07.12.2010

"The Beginning" of "One more Love"

Hi an alle
Vor ein paar Tagen kamm Post aus dem Hause Amazon an. Darin verpackt waren zwei CDs die ich euch vorstellen möchte.


David Guetta - "One more Love"
Zu David Guetta muss ich euch hoffentlich nicht mehr viel sagen. Der französische DJ ist bereits jetzt der erfolgreichste DJ allerzeiten, was die Verkaufszahlen seines letzten Albums "One Love" mit 2.5 Mio Tonträgern beweisen. Er hat 2007 den WMA als bester DJ erhalten und wird regelmäßig unter die weltbesten DJs gewählt. Nach seinem Super-Hit-Album "One Love" gibt es jetzt zur Weihnachtszeit einer Art Best of David Guetta mit neuen Remixe alter Songs sowie neuen Liedern wie "Who´s that Chick" mit Rihanna und "Revolver" featuring Madonna. Die alten Songs sind natürlich eine Auswahl der besten, darunter "The World Is mine". "Love Is Gone", "Sexy Bitch", "Memories" und "I Gotta Feeling". Auf zwei CDs gibt es Orginalversionen, neue Songs und neue Remixe. Für mich als David Guetta Fan ohne ein einziges Album des House-DJs musste ich da natürlich zuschlagen und ich bereue es nicht. Allein die CD-Hülle ist ein Blickfang. Am Anfang gefiel mir "Who´s that Chick" gar nicht, aber mitlerweile hat es sich als Ohrwurm etabliert. Auch hier eindeutig kein Fehlkauf. Zum reinhören gibt es jetzt den Dancesound "Gettin´ Over You" von David Guetta feat. Chris Willis, Fergie und den Jungs von LMFAO



 
The Black Eyed Peas - "The Beginning"
Die Black Eyed Peas oder auch kurz gesagt BEP sind seit 2003 erfolgreich im Musikgeschäft. Nach ihrem ersten Album "Elephunk" mit dem sie den internationalen Durchbruch geschafft hatten, veröffentlichten sie 2005 "Monkey Business" mit Hit-Singles wie "Pump It", "My Humps" und "Don´t phunk with my heart". 2009 folgte dann das lang ersehnte 3. Studioalbum "The E.N.D", was mit "Boom Boom Pow", "I Gotta Feeling" und "Meet Me halfway" in die Charts einstieg. Das Album war insofern neu, dass nun  mehr elektonische Beats und Auto-Tune-Effekte zum Einsatz kammen. Dieser neue Stil wurde auf "The Beginning" fortgesetzt. Das Album ist am 26. November erschienen und die erste Singleauskopplung "The Time (Dirty Bit)" ist auf dem Weg zur Nr. 1. Das Lied ist ein Remake aus dem Film "Dirty Dancing".
Ich kannte nur dieses eine Lied und als ich in Amazon das Album vorgeschlagen bekommen habe, konnte ich mich nicht zurückhalten und kaufte die "Deluxe"-Version, die neben drei exklusiven Songs ein eindeutig besseres Cover hat. Nachdem ich mich nun ein paar mal durchgehört hab, kann ich euch sagen was die nächste Single wird (werden muss!). "Don´t Stop the Party" ist der perfekte Partykracher, der die Stimmung von "Boom Boom Pow" und "I Gotta Feeling" wieder zurück bringt und einfach Spaß macht ihn zu hören. Aber es gibt auch ruhigere Lieder auf der CD. Das sehr melankolische "Just can´t get enough" oder die Balade "Whenever" sind eine gute Abwechslung.



Gruß Lukas